auberge-cheval-blanc-jossigny-marne-vallee-facade3
up
Show all
  • auberge-cheval-blanc-jossigny-marne-vallee-facade3

Das Hotel

Die Auberge du Cheval Blanc lässt ihre Ausrichtung an der Zukunft erkennen, verzichtet aber deshalb nicht auf ihre Geschichte und Traditionen.

Bei der Renovierung der 26 Zimmer unseres Hotels haben wir uns für einen dezidiert modernen Stil entschieden und wurden dabei von der Handwerkskunst der Schreiner und Innenausbauer unterstützt. Wir haben jedoch darauf geachtet, jenen Hauch von Charme und Romantik zu bewahren, den man hinter den Mauern einer Herberge aus dem 18. Jahrhundert anzutreffen erwartet.

Bei der Auberge du Cheval Blanc handelt es sich nämlich um eine ehemalige Poststation aus dem 18. Jahrhundert.

Jossigny ist ein Dorf, an dem die Zeit und die Verstädterung spurlos vorübergegangen sind. Ein Zwischenstopp auf dem Land, aber nur wenige Kilometer von den größten Geschäftszentren Europas, dem Spitalszentrum Jossigny-Marne la Vallée, dem größten Vergnügungspark Europas, den Schlössern der Region Seine et Marne und vielen touristischen Sehenswürdigkeiten und nur 45 Minuten mit der RER vom Zentrum von Paris entfernt.

Diese ideale Lage gegenüber dem Schloss Jossigny macht einen der Anziehungspunkte des Hotels aus. Da seine Berufung im übrigen seit jeher darin lag, den Gästen einen Ort zum Ausruhen und zur Erfrischung zu bieten, wollen wir dieser Tradition gerecht werden und sind sogar bestrebt, diese im Geiste der Traditionspflege verstärkt neu aufleben zu lassen.

An der Spitze des traditionsreichen Restaurants der Auberge du Cheval Blanc steht Marc LABOUREL, der seinen gesamten Erfindungsreichtum, sein (einstimmig anerkanntes) Talent und seine Inspiration in den Dienst eines eigenständigen Konzepts und einer modernen Einladung zur Neuinterpretation unserer lokalen Spezialitäten stellt.

Das Restaurant bietet 3 unterschiedliche große Säle mit jeweils eigener Persönlichkeit, die sich zu einem harmonischen Ganzen zusammenfügen und in deren ansprechendem Rahmen bis zu 150 Personen Platz finden können. Wandbespannungen, Vorhänge, Möbel: Alles vermittelt den Eindruck des Strebens nach Verfeinerung und Modernität, aber auch von Stärke und Beständigkeit.

Von Mai bis Oktober haben Sie bei Schönwetter die Möglichkeit, im Freien auf der Terrasse im Schatten der naturweißen Planen Ihr Abendessen oder Mittagessen zu sich zu nehmen.

Und unsere ganz neu renovierte italienische Brasserie Etna wird von unserem Küchenchef für Sie in einen Winkel Italiens einen Katzensprung von Paris verwandelt.
Ihre modernen Kutschen sind währenddessen auf unserem geschlossenen Privatparkplatz sicher abgestellt.